Kapazitätsbuchungslogik

Vorgehensweise

Während die Allianzpartner weiterhin national die Kapazitäten in ihrem Netzwerk steuern, ermöglicht der zentrale Xrail Broker eine Prüfung der benötigten Kapazitäten über alle verbundenen Netzwerke im Fall einer Buchungsanfrage für einen Transport zwischen den Partnern.

Funktion des Xrail Brokers

  • Der stabile Xrail Broker ist das zentrale Element der internationalen Kapazitätsbuchung. Ohne über eigene Kapazitätsdatenbanken zu verfügen, verbindet er die Buchungssysteme aller Mitglieder der Allianz durchgehend (24/7) online über modernste Webservices
  • Der Xrail Broker agiert als zentrale Schnittstelle, die alle relevanten Buchungs- und Transportinformationen (bspw. Buchungsanpassungen, Verspätungsmeldungen, Track & Trace Informationen) von bzw. zu den Allianzpartnern gemäß definierter Standards übermittelt

Der Buchungsprozess

  • Zu Beginn richtet der Kunde eine konkrete Buchungsanfrage für eine Wagenladung an seinen bevorzugten Xrail Allianzpartner
  • Betrifft eine Buchungsanfrage einen Transport, an dem mehrere Allianzmitglieder beteiligt sind, so fragt der Broker automatisch die Transportmöglichkeiten bei allen Beteiligten ab, um die beste Gesamtverbindung über alle Netzwerke zu ermitteln und einen international durchgängigen Transportplan zu berechnen
  • Der Broker ermittelt durchgehend buchbare internationale Transportketten durch die Kombination nationaler, kapazitätsgeprüfter Transportpläne (mittels sekundenschneller, iterativer Abfragen)
  • Der buchbare internationale Transportplan, der den Kundenanforderungen am besten entspricht, kann entweder automatisch vom auslösenden Buchungssystem oder manuell von der buchenden Partei ausgewählt werden
  • Nach Abschluss der Buchung eines durchgehenden Transportplans erhalten alle Beteiligten eine Buchungsbestätigung inklusive einer zuverlässigen, transportspezifischen Ankunftszeit (ETA)
  • Die beteiligten Allianzpartner streben an, den Transport gemäß der Buchung abzuwickeln und die Vereinbarung bezüglich der Übergabe an den Bahnpartner bzw. der Ankunftszeit beim Kunden einzuhalten
  • Sollte es zu Umbuchungen oder Abweichungen vom ursprünglichen Transportplan kommen, so können alle Beteiligten umgehend über mögliche Veränderungen informiert werden